Rodungsarbeiten im Quartierpark Klosterstraße

35

Der Fachbereich Stadtgrün lässt auf der Fläche des künftigen Quartierpark Klosterstraße Gehölze und Brombeergebüsch roden. Die zu fällenden Bäume sind wild gewachsene Sämlinge, die in mehren Gruppen dicht zusammenstehen. Sie weisen Schädigungen auf, so dass der langfristige Erhalt der Bäume nicht gesichert ist. Die Bezirksvertretung Herne-Mitte hat den Baumfällungen in ihrer letzten Sitzung nach einer Ortsbesichtigung zugestimmt.

Mit der Gestaltung der Fläche zum Quartierpark Klosterstraße erhöht sich die Erwartung an die Verkehrssicherheit, so dass die genannten Bäume nicht erhalten werden können. Die Baumfällungen sind erforderlich, um die Wege und Aufenthaltsplätze anlegen zu können. Sowohl für die nach Baumschutzsatzung geschützten Bäume wie auch für die nicht geschützten Bäume wird Ersatz gepflanzt. Die genaue Anzahl der neuen Bäume wird in der Ausführungsplanung festgelegt. Die Arbeiten werden aus Naturschutzgründen kurzfristig bis zum 28. Februar ausgeführt.

-Anzeigen-

 

Quelle: Stadt Herne

Foto: pixabay