Neue Broschüre vom Emschertal-Museum

16

Das Emschertal-Museum freut sich, seine neue Museumsbroschüre vorzustellen. Alle fünf Häuser, das Schloss Strünkede, die Schlosskapelle, die Städtische Galerie, das Heimatmuseum und der Alte Wartesaal im Bahnhof Herne werden hier beschrieben. Ab Mittwoch, 20. Januar 2021, ist die Broschüre im Herner Rathaus und dem Kulturzentrum erhältlich.

Die Häuser, die Geschichte und die Sammlungen werden kurz vorgestellt. Ebenso das vielfältige Kultur- und Vermittlungsangebot, sowohl das für Schulen und Kindergärten, als auch das umfangreiche Programm für Familien und Erwachsene. Gespickt mit vielen Fotos, die über mehrere Jahre hinweg bei Ausstellungen, Events und museumspädagogischen Programmen entstanden sind, wird dokumentiert, wie bunt und vielseitig das kulturelle Angebot im Emschertal-Museum und seinen Häusern ist.

-Anzeigen-

Seit 2006 konnte der Bereich Museumspädagogik stetig ausgebaut werden. Dies zeigt, welch hohen Stellenwert Geschichte, Kunst und kulturelle Bildung bei der Stadt Herne, beim Fachbereich Kultur und im Emschertal-Museum haben. „Die Broschüre soll Lust machen auf das Museum und seine Sammlungen aber auch auf alles, was zu einem lebendigen Museum dazugehört. Das Emschertal-Museum lädt ein, schon jetzt (noch zu „Lockdownzeiten“) in der neuen Broschüre zu stöbern und mit Vorfreude zu planen, für die Zeit wenn die Pforten wieder geöffnet sind“, sagt Kirsten Katharina Büttner, stellvertretende Museumsleiterin

 

Bild: Museumsleiter Dr. Oliver Doetzer-Berweger und seine Stellvertreterin Kirsten Katharina Büttner im Schloss.

 

Quelle: Stadt Herne

Foto: Thomas Schmidt/Stadt Herne