Prinzipal packt die „Gute-Wünsche-Box“

7

Was legt man einem Palastfreund unter den Weihnachtsbaum? Am besten eine „Gute-Wünsche-Box“, persönlich verpackt von Prinzipal Christian Stratmann. Das Überlebenspaket hilft mit Humor durch die theaterlose Zeit. Die silberne Metallbox mit Herzchen enthält Ewigkeitsgutscheine für Komödien im Mondpalast von Wanne-Eickel oder im RevuePalast Ruhr, ein historisches Programmheft, leckere zweilätzchen und 2 Püllekes Wanne-Eickeler Flächenbrand – nur noch am 15. Dezember!

Ewigkeitsgutscheine? Historisches Programmheft? Bei der Erklärung muss Stratmann selbst lachen: „Ewigkeitsgutscheine behalten ihre Gültigkeit, solange es den Mondpalast oder den RevuePalast gibt – also noch eine Ewigkeit.“ Das „historische“ Programmheft listet die meisten „nie gespielten Komödien und Shows“ in der Geschichte des Mond- und RevuePalasts auf. Das Heft wurde pünktlich zum letzten Lockdown fertig und nie benötigt. „Dieses Programmheft wird schon bald Sammlerwert haben – wie ein Fehldruck. Es ist meine ,Blaue Mauritius‘“, scherzt Stratmann. Dazu gibt es einen Stratmann-Handkalender für 2021, milden Kräuterlikör made in Wanne-Eickel und das Gebäck „Pasti di Mandorle“ von Bäcker Hermann Welp aus Essen, eine Gaumenkomödie in vier Geschmacksrichtungen.

-Anzeigen-

Die „Gute-Wünsche-Box“ ist nur noch am 15. Dezember an der Theaterkasse des Mondpalasts (14-18 Uhr) und über das Kartentelefon 02325/588999 zum Preis von 15 Euro erhältlich. Verkauft wird das Survival-Kit für Palastfreunde aber nur in Verbindung mit einem Theater- oder Showgutschein ab 18,90 Euro pro Ticket. Die neuen „Ewigkeitsgutscheine“ kosten pro Stück 40 Euro. Sie sind unbegrenzt gültig und garantieren Freunden guter Unterhaltung zum gewünschten Vorstellungstermin die jeweils besten verfügbaren Plätze.

Auf Wunsch wird die Gute-Wünsche-Box auch geliefert – zum Aufpreis von 7,50 Euro im versicherten Weihnachtspäckchen. „Wegen der aktuellen Situation der Lieferdienste können wir leider nicht garantieren, dass die Box rechtzeitig zum Fest beim Empfänger ankommt“, bedauert der Prinzipal.

Damit die Palastfreunde vom Besuch ihrer Lieblingsshows und -komödien im kommenden Jahr wenigstens träumen können, haben der Mondpalast und der RevuePalast Ruhr bereits alle Vorstellungstermine bis Ende März 2021 ins Netz gestellt. Plätze können reserviert werden. Bezahlt werden müssen die Tickets aber erst, wenn feststeht, dass die Vorstellungen auch tatsächlich stattfinden dürfen.

 

Quelle/Foto: Mondpalast