Westfalia startet mit neuem Vorstand durch

6

Herne. Am vergangenen Freitag hat unter Berücksichtigung der Hygienevorschriften beim SC Westfalia 04 e.V. die ordentliche Jahreshauptversammlung und die damit verbundene Wahl des Vorstands stattgefunden. Die stimmberechtigten Mitglieder fanden sich zur Versammlung auf der altehrwürdigen Haupttribüne des Stadions ein und erlebten trotz der niedrigen Außentemperaturen eine harmonische und zielstrebige Sitzung, zu welcher der vom Amtsgericht bestellte Notvorstand eingeladen hatte.

Als wichtigste Entscheidungen wurden einerseits die notwenige Weiterführung des Vereins nach der Insolvenz beschlossen sowie ein neuer Vorstand gewählt. Als erster Vorsitzender übernimmt Ingo Brüggemann die Verantwortung und wird dabei von seinen gleichgestellten Vertretern Andreas Schmidt, Holger Stoye und Jörg Tottmann sowie vom zusätzlich in den Vorstand berufenen Frank Boguschweski unterstützt.

Der neue Gesamtvorstand machte deutlich, dass neben der ersten Mannschaft, für die der Verbleib in der Oberliga Westfalen angestrebtes Ziel ist, auch das restliche Vereinsleben wieder stärker aufblühen soll. Die Jugendmannschaften sind bereits heute in ihren Ligen sehr erfolgreich und sollen weiter gestärkt werden. Und auch die Alten Herren runden mit ihrem Engagement das Vereinsleben positiv ab.

Als nächstes Ziel werden unter anderem bauliche Veränderungen für die Umkleiden gewünscht. Brüggemann: „Wir danken allen Mitgliedern für ihr Vertrauen und freuen uns auf einen gemeinsamen Neustart. Es gibt viele Baustellen im Vereinsleben und auch in der Außenwirkung. Wir wollen ein familienfreundlicher Sportverein sein, der sich mit anderen in der Stadt und darüber hinaus in guter Abstimmung sportlich messen möchte. Ambitionierter Amateurfußball ist auch gesellschaftlich ein wichtiger Beitrag zum Stadtleben. Wirtschaftliche Balance und sportlicher Erfolg, daran werden wir jetzt arbeiten.“

Nebenbei wurde auch berichtet, dass für die Abteilung Schwimmen dringend eine neue Abteilungsleitung gesucht wird. Durch Corona ist auch hier das Vereinsleben deutlich eingeschränkt, so dass ein Einstieg zum jetzigen Zeitpunkt gut erfolgen kann. Interessierte möchten sich bitte über geschaeftsstelle@westfalia-herne.de mit dem Verein in Verbindung bringen.