Ablesen und Gutes tun

12

Die mit Abstand beste Zählerablesung startet jetzt bei den Stadtwerken. Mit der Aktion verzichten die Stadtwerke in Zeiten hoher Infektionszahlen auf die Ablesung in den Haushalten und spenden stattdessen für jeden online übermittelten Zählerstand 50 Cent an den Herner Kinderschutzbund.

Insbesondere dann, wenn der Zähler in der Wohnung hängt, wollen die Stadtwerke mit Unterstützung der Herner Bürger helfen, Kontakte zu reduzieren. Nur Zähler in Kellern oder Fluren werden wie bisher durch die Mitarbeiter des Energieversorgers abgelesen, können aber auch an der Spenden-Aktion teilnehmen.

Dafür einfach unter www.ablesung-herne.de oder per Mail an ablesung@stadtwerke-herne.de den Zählerstand ohne Registrierung online übermitteln. Für registrierte Stadtwerke-Kunden ist die Erfassung auch im Online-KundenCenter (www.stadtwerke-herne.de/kundencenter) möglich. Telefonisch können die Stände unter 02323/592-1444 übermittelt werden und natürlich gibt es auch noch die altbekannte Ablesekarte.

Für die Ablesung hat man zwei Wochen nach der schriftlichen Aufforderung Zeit.  Danach wird der Zählerstand geschätzt. Die Spendenaktion läuft zunächst bis zum 31. Januar 2021.