Corona-Eindämmung: Weitere Maßnahmen beschlossen

17

Weitere Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie
standen im Mittelpunkt der Sitzung des Krisenstabs der Stadt
Herne am Dienstag, 13. Oktober 2020.
Das Land NRW hat am gestrigen Montagabend, 12. Oktober 2020,
einen Erlass mit Maßnahmen für Städte, die bei der 7-Tage-Inzidenz
den Wert von 35 bzw. 50 überschritten haben, veröffentlicht. Zu den
letzteren Städten zählt seit dem Ende der zurückliegenden Woche auch
Herne.
Der Krisenstab hat daher beschlossen, dass ab dem morgigen
Mittwoch Ansammlungen von Personen im öffentlichen Raum auf
höchstens fünf Personen begrenzt werden. Dies erfolgt analog zum
Erlass des Landes. Diese Begrenzung betrifft nun nicht nur wie bislang
Straßen, Plätze und Wege, sondern den gesamten öffentlichen Raum
und somit auch die Gastronomiebetriebe.
Gastronomische Einrichtungen dürfen bis auf weiteres nur bis 0 Uhr
geöffnet haben. Der Alkoholverkauf kann im Stadtgebiet anlassbezogen
von 0 bis 6 Uhr verboten werden.
Bei allen Veranstaltungen, unabhängig davon ob drinnen oder draußen,
dürfen höchstens 20 Prozent der Zuschauerkapazität des
Veranstaltungsortes genutzt werden. Die Obergrenze für
Außenveranstaltungen liegt bei 500 Gästen, innen bei 250 Gästen. Es
besteht eine Maskenpflicht auch auf den Zuschauerplätzen. Das gilt
auch für Sportveranstaltungen.
Weiterhin bestehen bleibt die Regelung, dass Feste in öffentlichen
Räumen (also auch Gastronomiebetriebe und Sälen) nur mit maximal
25 Personen gefeiert werden dürfen.

Die Einhaltung der Maßnahmen wird von der Ordnungsbehörde
kontrolliert.
Die Stadt hat soeben eine entsprechende Allgemeinverfügung als
Rechtsgrundlage bekannt gemacht, damit diese ab dem morgigen
Mittwoch, 14. Oktober 2020, in Kraft treten kann.
Gegenwärtig geschlossen ist aufgrund eines bestätigten Covid-19-Falls
die Kita Langforthstraße.
Das Info-Telefon der Stadt Herne hilft bei allgemeinen Fragen zur
Corona-Krise weiter, eine medizinische Beratung erfolgt dort jedoch
nicht. Am Samstag, 10. Oktober 2020, und am Sonntag, 11. Oktober
2020, ist das Info-Telefon täglich von 10 bis 13 Uhr erreichbar unter den
Telefonnummern 0700 / 16 200 000 (6,3 Cent pro 30 Sekunden) und
0800 / 16 12 000 (kostenfrei). Auch unter der Woche ist das Info-
Telefon montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr und freitags von 8
bis 13 Uhr erreichbar.
Auch weiterhin appelliert die Stadt Herne, die allgemein gültigen
Hinweise zur Eindämmung der Pandemie zu beachten, also: Abstand
halten, Hände waschen, Alltagsmaske sowie bei Aufenthalten in
geschlossenen Räumen das regelmäßige Lüften.