Thorsten Siltmann singt Reinhard Mey

28

Eine musikalische Hommage an den „Poeten des Alltäglichen“. Am Donnerstag, 10. September, stehen die Strünkeder Sommerstunden ganz im Zeichen des legendären deutschen Liedermachers.

Intelligente Texte, durchdachte Kompositionen und eine beruhigende, prägnante Stimme sind die Markenzeichen von Reinhard Mey. Seine Lieder fliegen mal vor Leichtigkeit „über den Wolken“, fesseln mal mit Tiefgang bis „Doktor Berenthal kommt“ und sorgen mal wie „Männer im Baumarkt“ für ein Lächeln.

Vollkommen authentisch gibt der Gelsenkirchener Saitenkünstler Thorsten Siltmann die Musik der deutschen Singer-Songwriter-Ikone auf seine Weise wider. Mit filigranem Gitarrenspiel und einer ebenso fesselnden Stimme wie das Original bringt Siltmann einen Reinhard-Mey-Abend live auf die Bühne, wie es sonst nur Mey selbst schafft.

Bei Getränken und Grillspezialitäten der Gastronomie Zille sind die Gäste eingeladen, den Abend nach dem Konzert bis 22 Uhr im Schlosshof ausklingen zu lassen. Einlass: 17.30 Uhr – Programm: 18.30 bis circa 20 Uhr ohne Pause. Tickets kosten sechs Euro, es gibt sie nur an der Abendkasse, das Kartenkontingent ist begrenzt. Die Veranstaltung wird unter Achtung der Corona-Bestimmungen durchgeführt. Alle notwendigen Informationen zu den Sicherheitsmaßnahmen der Corona-Schutzverordnung finden Sie auf der Internetseite der Stadt Herne.

Das komplette Programm der „Strünkeder Sommerstunden“ist online im Veranstaltungskalender der Stadt Herne zu sehen.

Foto: Christian Seibel