Beratung zu Solarenergie

4

Die Stadt Herne, die Stadtwerke Herne und Innovation City Herne-Mitte wollen zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern das vorhandene Solarpotential weiter ausschöpfen. Der Ausbau von Photovoltaik (PV) Anlagen ist dabei ein wichtiger Schritt, um das Quartier Herne-Mitte klimagerechter zu gestalten. Eine Förderung von 1000 Euro für die Installation einer PV-Anlage können die ersten zehn interessierten Herner Haushalte von der Ausbau-Initiative erhalten. Das Vorhaben ist Teil der Ausbau-Initiative Solarmetropole Ruhr.
Jetzt sollen Hausbesitzer gefunden werden, die ihre Gebäude energetisch sanieren und Solarenergie nutzen wollen. Neben Aktionen der Ausbau-Initiative setzt das Projekt Innovation City Herne-Mitte auf die „Haus-zu-Haus-Beratung“. „Den persönlichen Kontakt zu den Hauseigentümern herzustellen, ist uns sehr wichtig. Gemeinsam mit den Experten der Stadtwerke Herne werde ich in direkten Gesprächen über Solarenergie sowie energetische Sanierungsmaßnahmen informieren und wie diese mit öffentlichen Fördergeldern unterstützt werden können“, erklärt Sanierungsmanager Thore Müller.
Als erstes Gebiet, das sich durch ein hohes Solarpotential auszeichnet, haben sich die Fachleute die Straßen Sehrbruchskamp, Hölkeskampring 127-157 und Sodinger Str. 54-70 vorgenommen. Dort werden sie in der Zeit von Montag, 7. September, bis Freitag, 11. September, unterwegs sein. Hauseigentümer werden vorab durch einen Flyer informiert. Sollten die Hauseigentümer einen konkreten Termin bevorzugen, können sie diesen gerne unter 02323/592549 und per E-Mail unter info@innovationcity-herne.de vereinbaren. Selbstverständlich ist dieses Angebot für alle kostenfrei.