Premiere: Marien Hospital bietet Livestream für werdende Eltern an

5

Die Geburtshilfe des Marien Hospital Herne geht live auf Instagram online. Am Mittwoch, 22. Juli, um 18 Uhr findet der „Informationsabend für werdende Mütter und Väter“ erstmalig als Online-Angebot statt. Werdende Eltern können den Infoabend auf dem Account @st.elisabethgruppe bequem von zuhause verfolgen und ihre Fragen an die Experten stellen.

Vieles wird in Zeiten von Corona verschoben, doch Kinder werden natürlich auch in diesen Zeiten geboren. So ging die Arbeit der Geburtshilfe des Marien Hospital Herne, das zur St. Elisabeth Gruppe gehört, in den vergangenen Wochen weiter. Doch der „Informationsabend für werdende Mütter und Väter“ musste entfallen – bis jetzt. „Wir freuen uns sehr, nun den Infoabend online anzubieten und so werdende Eltern über die Geburt in unserem Haus zu informieren“, sagt Prof. Clemens Tempfer, Chefarzt der Klinik für Geburtshilfe des Marien Hospital Herne – Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum. Gemeinsam mit einer Hebamme wird er alle wichtigen Informationen über Schwangerschaft und Geburt geben und auch auf Regelungen in Zeiten von Corona eingehen.

Werdende Eltern können vorab und live Fragen stellen

Werdende Eltern haben bereits im Vorfeld die Möglichkeit, eine Nachricht an den Instagram-Account @st.elisabethgruppe zu schicken und so Fragen einzureichen. Diese werden dann gesammelt und live an die Experten gestellt. Zusätzlich können Zuschauer auch im Livestream Fragen stellen, die dann ebenfalls beantwortet werden. Der Livestream wird direkt aus einem Kreißsaal gestreamt, so können die werdenden Eltern bereits einen Blick in den Kreißsaal werfen.

Die größte Sorge von Schwangeren ist aktuell, dass der Partner nicht bei der Geburt dabei sein darf. Prof. Tempfer beruhigt: „Eine Begleitperson, sei es der Partner oder eine andere vertraute Person, darf die Frau während der Geburt begleiten. Das gilt sowohl für die natürliche Geburt, als auch für einen Kaiserschnitt.“

 

Info: Der Informationsabend kann von zuhause aus als Livestream auf dem Instagram Account @st.elisabethgruppe verfolgt werden. Interessierte gehen am 22.07.2020 um 18 Uhr auf das Profil, dort können sie sich über ein Tippen auf das bunt umrandete Profilbild in das Livevideo einschalten. Der Livestream kann über das Smartphone oder Tablet verfolgt werden. Ein eigener Instagram Account ist notwendig.