Musikschule stellt App vor

11

Die Herner Musikschule bietet ab sofort eine eigene App an. Sie bietet einen Überblick über Veranstaltungen, Unterrichtstermine und die Möglichkeit für Video-Unterricht.

Die App, die ab sofort kostenfrei im Playstore und im Apple Store erhältlich ist, richtet sich an Musikschülerinnen und Musikschüler, an Lehrende, aber auch an Interessierte, die derzeit keinen Unterricht nehmen. Sie können sich über Veranstaltungen und Angebote der Musikschule informieren.

Alle, die Unterricht nehmen, bekommen in den Ferien einen Zugangs-code zugeschickt, mit dem sie sich anmelden können. Erst mit diesem Code können sie ihre persönlichen Daten einsehen, wie zum Beispiel die nächsten Unterrichtstermine. Aber auch, wann eine Stunde vielleicht ausfällt oder verlegt werden muss. Lernende und Lehrende können einander über die App Nachrichten schreiben und Videounterricht abhalten. „Wir haben sehr auf die Sicherheit geachtet, alle Funktionen der App entsprechen der Datenschutz-Grundverordnung“, betont Christian Ribbe, Leiter der Musikschule. Das sei ein großer Vorteil gegenüber anderen Apps.

Auch eine Pinnwand bietet die App, auf der zum Beispiel gebrauchte Musikinstrumente verkauft werden können. Damit dort nur seriöse Angebote Platz finden, schaltet die Musikschule die Angebote erst nach einer Überprüfung frei.

Auch für die Lehrenden ist die App eine Erleichterung. Wenn sie Gruppen online unterrichten, müssen sie keine Anwesenheitsliste führen, sondern bekommen eine Übersicht, wer bei der Videokonferenz dabei war. „Gerade jetzt, während Corona, sind die Videokonferenzen besonders wichtig. Wir haben auch Schüler, die nicht persönlich kommen können“, weiß Ribbe. Gemeinsam mit Pierre Golz von der städtischen Stabsstelle Digitalisierung hat er die Musikschul-App beauftragt. „Die App passt in die Digital-Strategie der Stadt Herne: Sie ist ein weiterer Schritt, die Stadt jeden Tag ein bisschen digitaler zu machen“, so Golz.