Kader für neue Saison formt sich

8

Der Herner Eishockeyverein hat den Vertrag mit Rene Behrens um ein weiteres Jahr verlängert. Der Verteidiger kam zur vergangenen Saison aus dem Nachwuchs der Iserlohn Roosters an den Gysenberg. In 40 Partien für den HEV kam der Verteidiger auf zwei Tore und fünf Assists. „Ich freue mich sehr, dass ich ein weiteres Jahr am Gysenberg spiele. Wir haben gemeinsam viel vor“, so der 21-jährige. „Die Entwicklung von Rene ist sehr positiv. Er hatte in der letzten Saison viel Eiszeit und konnte diese auch nutzen“, freuen sich Headcoach Danny Albrecht und Co-Trainer Lars Gerike über die Fortsetzung der Zusammenarbeit mit dem Verteidiger. Auch HEV-Geschäftsführer Jürgen Schubert ist von der Entwicklung von Rene Behrens sehr angetan: „Er hat es sich absolut verdient, ein weiteres Jahr bei uns zu spielen. Wir freuen uns auf eine weitere Saison mit Rene.“

Und eine weitere wichtige Position im Kader für die Saison 2020/2021 wurde vergeben: Das große Torhüter-Talent Jonas Neffin kommt mit einer Förderlizenz vom Kooperationspartner Iserlohn Roosters an den Gysenberg. Der 19-jährige wurde im Nachwuchs des IEC ausgebildet und machte in der letzten Saison auch sein erstes DEL-Spiel. „Jonas hat bereits in der letzten Saison unter Beweis gestellt, dass er ein sehr guter Torhüter werden kann. Er ist für sein junges Alter bereits sehr abgeklärt und hat ein gutes Stellungsspiel. Bei uns soll er den nächsten Schritt machen und durch die Nähe zu Iserlohn kann er auch dort die nötigen Erfahrungen sammeln“, freut sich Danny Albrecht.

Der Herner EV freut sich zudem über die Vertragsverlängerung von Dominik Piskor (Foto). Der Stürmer, der zur abgelaufenen Saison vom ECDC Memmingen an den Gysenberg wechselte, wird auch 2020/2021 im Herner Angriff wirbeln. In seinen bisherigen 44 Begegnungen für den HEV kam der 27-jährige auf 23 Tore und 13 Assists. „Die Atmosphäre am Gysenberg ist schon etwas Besonderes. Ich hoffe sehr, dass wir sie auch in der kommenden Saison ausgiebig genießen dürfen“, so der Offensivspieler. „Dominik hat sich in der letzten Saison von Spiel zu Spiel weiterentwickelt. Er ist wirklich ein wichtiges Puzzleteil unserer Gemeinschaft“, freut sich Danny Albrecht auf die weitere Zusammenarbeit mit dem Stürmer, der neben dem deutschen Pass auch einen tschechischen Pass besitzt. Foto: HEV