Flügelflitzer wechselt aus Hordel zum DSC Wanne-Eickel

48
Er soll die Offensive des DSC Wanne-Eickel verstärken: Winterneuzugang Maximilian Paul Morgner (li.) mit Dustin Blum, Sportlicher Leiter des Fußball-Westfalenligisten. Foto: DSC Wanne-Eickel/Fußball

Die bereits „junge“ Mannschaft des Fußball-Westfalenligisten DSC Wanne-Eickel wird noch jünger. Mit Maximilian Paul Morgner wechselt ein erst 20-jähriger Spieler von der DJK TuS Hordel in die Mondpalast-Arena. Er ist bereits im Januar 2024 spielberechtigt und kann damit alle Testspiele der Wanner mitmachen. DSC-Trainer Pascal Beilfuß kennt Morgner noch aus seiner Zeit als Spielertrainer in Hordel. „Er bringt echte Geschwindigkeit mit und ist in der Offensive flexibel einsetzbar. Ich sehe ihn bei uns aber vor allem auf dem linken Flügel.“ Ähnlich bewertet der Sportliche Leiter der Wanne-Eickeler, Dustin Blum, den Winterneuzugang: „Maxi wird uns trotz seines jungen Alters weiterhelfen. Mit ihm haben wir einen Spieler gewonnen, der genau das verkörpert, was wir für die Offensive gesucht haben.“ Die Neuverpflichtung hat eine exzellente fußballerische Ausbildung genossen. So kickte er unter anderem für den VfL Bochum und den Wuppertaler SV in der A-Junioren-Bundesliga. Für Blum ist Morgner ein weiterer Bausteine auf dem Weg des DSC, kontinuierlich die Jugend zu fördern:  „Wir werden generell neben externen Neuzugängen auch unsere eigenen U19-Spieler nach und nach in die Seniorenmannschaften integrieren.“

-Anzeigen-