Mondpalast Herne: Dinner for Wan(ne) ab 31.12. mit Martin Zaik

100
Dinner for Wanne
Dinner for Wanne

„Dat selbe Spielken wie jedes Jahr?“ Nicht ganz. 17 Jahre lang hat Mondpalast-Intendant und Schauspieler Thomas Rech an Silvester Omma Soffie im Kult-Klassiker „Dinner for Wan(ne)“ Graupensuppe mit Kirschlikör serviert. Jetzt hat Rech den Frack an den Nagel gehängt. Die Rolle des Zivi „Jaköbchen“ übernimmt am 31. Dezember erstmals Publikumsliebling und Erzkomödiant Martin Zaik („Flurwoche“). Zaik hatte Rech bereits im Sommer bei „Dinner for Herne“ anlässlich des 125. Stadtgeburtstages vertreten.

Mit „Dinner for Wan(ne)“ hat Thomas Rech Deutschlands großem Volkstheater die erste und bislang einzige Ruhrgebietsversion des Silvestersketches auf den Leib geschrieben – und sich die Paraderolle des trinkfesten Butlers mit der Lizenz zum Stolpern. Premiere hatte der Spaß Silvester 2005. Seither ist die Komödie – mit Ausnahme während der Corona-Lockdowns – jedes Jahr im Mondpalast zu sehen – immer um 16 Uhr, um 18 Uhr und um 20 Uhr. In diesem Jahr stehen neben Martin Zaik wieder Prinzipal Christian Stratmann, Silke Volkner und Axel Schönnenberg auf der Bühne. Für alle drei Vorstellungen sind noch Restkarten erhältlich.

Wer es in diesem Jahr nicht in den Mondpalast schafft, kann „Dinner for Wan(ne)“ im Fernsehen erleben. 2007 zeichnete der WDR den Sketch im Mondpalast auf. In diesem Jahr steht „Dinner for Wan(ne)“ am Samstag, 31. Dezember, um 16.40 Uhr im WDR-Fernsehen auf dem Programm. Am Tisch serviert – Thomas Rech.

-Anzeigen-

Die letzten Tickets für „Dinner for Wan(ne)“ am Silvestertag um 16 Uhr, um 18 Uhr und um 20 Uhr gibt es zum Preis von 17,90 Euro pro Person unter www.mondpalast.com und am Kartentelefon unter 02325 – 588 999 (mo-fr 10-19 Uhr, sa 10-14). Foto: Mondpalast