18. November: Stadtbibliothek Herne feiert den Vorlesetag

10

Seit 2004 gibt es den bundesweiten Vorlesetag. Er ist Deutschlands größtes Vorlesefest. Der Vorlesetag ist eine gemeinsame Initiative von „DIE ZEIT“, „Stiftung Lesen“ und „Deutsche Bahn Stiftung“. Er wird alljährlich am dritten Freitag im November veranstaltet. In diesem Jahr ist es der 18. November.
2022 steht der Tag des Vorlesens unter dem Motto „Gemeinsam einzigartig“. Gemeinsam mit allen Zuhörer*innen wird die Vielfalt unserer Gesellschaft als alltägliche Bereicherung und verbindendes Element gefeiert. Die Stadtbibliothek Herne beteiligt sich am Freitag, 18. November, mit vielen bunten Leseangeboten für Jung und Alt.
Die zum Vorlesetag vom Städtetag initiierte Aktion  „Bürgermeister lesen vor“ setzt auch in Herne ein Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens. Im einer Kooperation zwischen der Stadtbibliothek und dem Kino „Filmwelt Herne“ wird Bürgermeisterin Andrea Oehler vormittags in einer geschlossenen Veranstaltung Schulkindern aus verschiedenen Bilderbüchern vorlesen. Die Bilder zu den Geschichten werden auf die große Leinwand im Kino projiziert.
In der Bibliothek Herne-Wanne, Wanner Straße 21, gibt es nachmittags Lesezauber. Dort werden um 15 Uhr „Rittergeschichten mit Spiel und Spaß“ vorgelesen. Es gibt viele aufregende Geschichten zu hören und zum Schluss können sich die Kinder in einem spannenden Ritterturnier selber den Ritterschlag verdienen. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist erforderlich unter Telefon 0 23 23 / 16 – 32 74 oder per E-Mail an stadtbibliothek@herne.de.
Auch die Erwachsenen können sich für ihr nächstes Leseabenteuer inspirieren lassen. Anlässlich des bundesweiten Vorlesetags veranstaltet die Stadtbibliothek Herne in Kooperation mit dem Förderverein der Stadtbibliothek die neue Veranstaltungsreihe „Was liest eigentlich…?“ Zwei bekannte Herner Persönlichkeiten stellen ihre Lieblingsbücher vor, lesen und erzählen daraus. Den Auftakt machen Bettina Szelag, Mitglied im Rat der Stadt Herne und Vorsitzende des Kulturausschusses, und Ulrich Koch, Vorsitzender der Kulturinitiative und Geschäftsführer der Stadtwerke Herne. Gudrun Thierhoff, Vorsitzende des Fördervereins der Stadtbibliothek, moderiert diese Veranstaltung. Sie findet am Freitag, 18. November, um 19 Uhr im VHS-Saal im Kulturzentrum, Willi-Pohlmann-Platz 1, statt. Kostenlose Eintrittskarten gibt es in den Bibliotheken Herne-Mitte und Herne-Wanne.
Diese Veranstaltung ist ein Beitrag der Stadtbibliothek und des Fördervereins der Stadtbibliothek zum 125. Stadtjubiläum.

-Anzeigen-