Neue Komödie im Mondpalast Herne: „Waschtag“

20

Seit März 2019 mussten die Fans warten, jetzt ist es endlich wieder so weit: Der Mondpalast von Wanne-Eickel, Deutschlands großes Volkstheater, präsentiert eine neue Komödie. „Waschtag – eine Nachbarschaft im Schleudergang“ heißt der Spaß aus der Feder von Sigi Domke unter der Regie von Thomas Rech. Am Freitag, 30. September, um 20 Uhr ist Premiere. Der Vorverkauf läuft. Die Nachbarschaft schäumt. Mit unschöner Regelmäßigkeit geben ihre teuren Hightech-Waschmaschinen bereits kurz nach Ablauf der Garantie den Geist auf. Wo soll der alleinerziehende Vater ( Dominik Brünnig) die Öko-Windeln seiner Zwillinge waschen? Wie bekommt die junge Frau (Melanie Linka) saubere Kleidung für die nächste Bewerbung? Wo wird die „Kutte“ des Bikers (Heiko Büscher) wieder frisch? In ihrer Not versammeln sich Jung und Älter zum urkomischen „Waschtag“ in Wanne-Eickels letztem Waschsalon. Das Sagen hat Peter König (Ekki Eumann), ein Unternehmer aus Sachsen, dessen uralte Automaten auch 30 Jahre nach der Wende noch zuverlässig spülen. Trommeln und Reizwäsche fest im Blick lernen sich die Nachbarn im „Waschsalon König“ nicht nur besser kennen, sondern schmieden auch Pläne gegen den „digitalen Killefitt“. Premiere am 30. September, 20 Uhr, Tickets ab 18,90 Euro, Infos zu weiteren Terminen und Reservierung unter: www.mondpalast.com und am Kartentelefon unter 02325 – 588 999. Foto: Mondpalast

-Anzeigen-