Stadt hat ihre Anteile an der Akademie Mont-Cenis verkauft

37

Mit Wirkung zum Jahresende 2022 hat die Stadt Herne ihre Anteile an der Akademie Mont-Cenis an den Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) veräußert. Das teilt die Stadtpressestelle mit. Der Rat der Stadt Herne hatte den nun vollzogenen Verkauf in seiner Sitzung am 21. Juni 2022 beschlossen.
Entsprechend der Nutzungsschwerpunkte haben der BLB NRW bislang 81 Prozent und die Stadt Herne 19 Prozent der Eigentumsanteile gehalten. In Folge des wachsenden Raumbedarfs der Akademie habe die Stadt Herne in der Vergangenheit bereits sukzessive von ihr genutzte Flächen an die Fortbildungsakademie vermietet und den Gebrauch für eigene Zwecke reduziert.

Der noch in der Akademie beheimatete städtische Allgemeine Soziale Dienst des Fachbereichs Kinder-Jugend-Familie wird bis zum Jahresende neue Räume an der Mont-Cenis-Straße zentral in Sodingen beziehen. Die städtischen Aktivitäten, für die der Bürgersaal genutzt wird, können laut Stadt mittelfristig in die sanierte Aula der Gesamtschule Mont-Cenis verlagert werden. Die Möglichkeiten der weiteren öffentlichen Zugänglichkeit der Akademie will die Stadt jetzt mit dem Innenministerium klären. Foto: Schmidt / Stadt Herne

-Anzeigen-