Jugend-Landtag NRW: Vivian Holfeld „vertrat“ Alexander Vogt

10

Beim 11. Jugend-Landtag NRW übernahm die Schülerin der Erich-Fried-Gesamtschule, Vivian Holfeld, für drei Tage die Rolle des Herner Landtagsabgeordneten Alexander Vogt (SPD). Die 18-jährige Hernerin lernte im Rahmen des Planspiels hautnah den Arbeitsalltag im Landtag kennen, indem sie gemeinsam mit 198 weiteren jungen Vertretern der NRW-Landtagsabgeordneten in die Rolle einer Politikerin schlüpfte.

Als Mitglied der 69-köpfigen SPD-Fraktion diskutierte Vivian Holfeld über aktuelle Themen, wie Digitalisierung in Schulen und Hochschulen oder Rassismus und Rechtsextremismus in der Polizei. Höhepunkt des Jugend-Landtags war die Plenarsitzung. Die Beschlüsse wurden dem Hauptausschuss des Landtags übermittelt.

-Anzeigen-

Die parlamentarische Arbeit kennt Vivian Holfeld bereits von klein auf: Seit der Grundschule ist sie Mitglied im Herner Kinder- und Jugendparlament. Nun engagiert sie sich sowohl bei den Jusos als auch bei den Falken.

Alexander Vogt ist begeistert von dem Angebot für junge Menschen aus ganz NRW: „Durch den Jugend-Landtag haben die Teilnehmer nicht nur die tolle Gelegenheit, Einblick in die parlamentarische Arbeit des Landtags zu erhalten, sondern sie merken auch, was es bewirken kann, sich politisch zu engagieren. Gleichzeitig bietet der Jugend-Landtag uns Abgeordneten die Möglichkeit, die Meinung von jungen Leuten einzuholen. Dafür bedanke ich mich ganz herzlich bei Vivian Holfeld.“

Zum Foto: Vivian Holfeld vertrat Alexander Vogt beim Jugend-Landtag. Foto: SPD