Herner EV: Niederlage nach Verlängerung – Sonntag bei den „Crocodiles“

18

Trotz kämpferischer Leistung hat der Herner EV hat das Heimspiel gegen die Tilburg Trappers mit 2:3 (1:1/1:0/0:1/0:1) nach Verlängerung verloren. Am Sonntag geht es in Hamburg weiter. Den Miners standen dabei vier komplette Angriffsreihen zur Verfügung, in der Verteidigung gab der junge David Kirchhoff sein Eishockey-Oberliga-Debüt an der Seite von Rene Behrens. Am Sonntag geht es für die Miners zu den Crocodiles nach Hamburg. Bully im Eisland Farmsen ist um 19 Uhr. Unser Foto zeigt Nils Liesegang. Foto: Max Schneider/Herner EV

-Anzeigen-