Polizeimeldungen aus Herne & Wanne-Eickel

674

Geschäftsinhaber vertreibt Einbrecher

Damit hatte ein Einbrecher in Herne nicht gerechnet: Als er das Tor einer Firma aufhebelte, wurde er vom Firmeninhaber überrascht. Am 28. Mai, wurde der Inhaber einer Firma an der Wiescherstraße zwischen Im Schlagenkamp und Straßburger Straße gegen 7 Uhr auf eine männliche Person aufmerksam, die mit einem Brecheisen versuchte, das Tor der dortigen Firma aufzuhebeln. Als der Einbrecher mitbekam, dass er nicht alleine war, trat er die Flucht mit einem Fahrrad, vermutlich einem Trekkingrad, an. Die Fluchtrichtung ist nicht bekannt.

-Anzeigen-

Der Flüchtige wird wie folgt beschrieben: Männlich, ca. 180 cm groß; er trug eine schwarze Jacke, eine schwarze Hose und eine schwarze Wollmütze. Dabei hatte er eine blaue OP-Maske auf. Hinweise an Tel. 0234/909-8505.

 

Zehn Autos beschädigt – Tatverdächtiger (35) festgenommen

Am frühen 30. Mai wurden in Baukau-Ost zehn geparkte Autos aufgebrochen. Die Polizei hat einen 35-jährigen Tatverdächtigen festgenommen. Gegen 6.15 Uhr meldeten Zeugen, dass eine verdächtige Person auf einem Parkplatz am Lackmanns Hof, nahe des Schloss Strünkede-Parks, mehrere parkende Autos beschädigt und diverse Gegenstände aus den Fahrzeugen entwendet habe. Bei Eintreffen der Polizei hatte sich der Unbekannte von der Tatörtlichkeit entfernt, konnte aber dank der Zeugenbeschreibung nach kurzer Fahndung im Nahbereich des Tatorts angetroffen und festgenommen werden. Zeugenhinweise an Tel. 0234/950-8505.

 

Von der Straße abgekommen – Zwei Frauen leicht verletzt

Bei einem Verkehrsunfall in der Herner Innenstadt sind zwei Frauen (21 und 48 Jahre) am 30. Mai leicht verletzt worden. Nach bisherigem Kenntnisstand bog eine 21-jährige Bochumerin gegen 14.15 Uhr mit ihrem Auto vom Westring nach rechts auf die Holsterhauser Straße in Richtung Wanne-Eickel ein. Aus noch ungeklärter Ursache kam die Frau von der Fahrbahn ab und prallte gegen zwei am Fahrbahnrand abgestellten Autos. Die Fahrerin sowie ihre Beifahrerin, eine 48-jährige Bochumerin, zogen sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Rettungssanitäter brachten sie nach der Erstversorgung vor Ort in ein Krankenhaus, das sie nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnten. An allen drei Autos ist ein Schaden von etwa 10.000 Euro entstanden. Das Verkehrskommissariat klärt nun den genauen Unfallhergang. Hinweise an Tel. 0234/909-5206.

 

Quad-Fahrer (24) stürzt und wird schwer verletzt

Schwerer Unfall in Crange: Ein Quad-Fahrer (24, aus Herne) ist am 31. Mai gestürzt. Er war nach eigener Aussage über einen Ast gefahren. Gegen 20.15 Uhr war der Quad-Fahrer auf der Stichstraße Altcrange unterwegs, als er in Höhe der Hausnummer 28 über den auf der Straße liegenden Ast fuhr, ins Schleudern geriet und schließlich stürzte. Der 24-Jährige zog sich bei seinem Sturz schwere Verletzungen zu. Eine Rettungswagenbesatzung brachte ihn zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Nach einer ersten Schätzung ist ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro entstanden.

 

Pedelecfahrer (36) bei Abbiegeunfall schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall am 31. Mai ist ein 36-jähriger Pedelecfahrer schwer verletzt worden. Er war über die Motorhaube eines Autos auf die Fahrbahn gestürzt. Gegen 14.10 Uhr war eine 63-jährige Autofahrerin aus Kalisz (Polen) auf der Dorstener Straße in Richtung Gelsenkirchen unterwegs und wollte nach links in die Gahlenstraße abbiegen. Zeitgleich war ein 36-jähriger Gelsenkirchener mit seinem Pedelec auf dem Radweg der Dorstener Straße in entgegengesetzter Richtung unterwegs. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß, wodurch der Radfahrer über die Motorhaube auf die Fahrbahn stürzte. Der Mann wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Er wurde stationär in einem nahegelegenen Krankenhaus aufgenommen. Die Autofahrerin blieb unverletzt. Das Verkehrskommissariat klärt nun den genauen Unfallhergang.

 

Unfall in Baukau: Radfahrerin (44) wird von Autotür getroffen

Eine Radfahrerin aus Herne (44) ist am 1. Juni von einer Autotür getroffen worden und daraufhin gestürzt. Sie erlitt zum Glück nur leichte Verletzungen. Um kurz vor 13 Uhr war die 44-Jährige auf ihrem Fahrrad auf dem Radweg der Bahnhofstraße in Richtung Schloss Strünkede unterwegs. Kurz hinter der A-42-Unterführung kam es in Höhe der dortigen Tankstelle zu dem Unfall. Ein 54-jähriger Autofahrer aus Herne hatte soeben ein Fahrzeug auf dem Parkstreifen abgestellt, öffnete seine Tür und traf damit die Radfahrerin. Die Hernerin stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu. Ihr Fahrradhelm verhinderte womöglich Schlimmeres. Ein Rettungswagen brachte die Frau zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Das Auto und das Fahrrad wurden bei dem Unfall leicht beschädigt.

 

Quelle: Polizei

Foto: pixabay