Corona: Mehr als 51.000 Herner mit Erstimpfung

137

Zusätzlich zu den bereits etablierten Selbsttests wird dem Kita-Personal für die Wochen bis zu den Sommerferien zweimal die Möglichkeit gegeben, einen PCR-Test vorzunehmen. Wie bei den ersten Reihentests in diesem Bereich wird die Organisation wieder über die Einrichtungen erfolgen. Das teilt der Corona-Krisenstab der Stadt mit.

In Herne haben inzwischen mehr als 51.000 Menschen eine Erstimpfung gegen das Corona-Virus erhalten. Die Impfungen sind im Impfzentrum erfolgt, ebenso durch mobile Impfteams, bei niedergelassenen Ärzten sowie in den Krankenhäusern.

-Anzeigen-

Polizei und Ordnungsamt konnten ein positives Fazit zum ersten Maiwochenende ziehen. Die Polizei erfasste lediglich drei Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkung und nahm jeweils die Personalien auf.

Personen, deren Berufsgruppen in der Impfpriorität noch nicht an der Reihe sind, können im Impfzentrum noch nicht nach beruflicher Indikation geimpft werden. Sollten Personen aus Berufsgruppen, die noch nicht an der Reihe sind, dennoch einen Termin über die KVWL erhalten haben, werden diese am Impfzentrum zurückgewiesen.

 

Quelle: Stadt Herne

Foto: pixabay