Wahl des Selbsthilfebeirates

22

Der neue Selbsthilfebeirat in Herne hat sich am 24. März zu seiner konstituierenden Sitzung in einer Video- und Telefonkonferenz getroffen. Nach der Kommunalwahl 2020 stand in Herne auch die Wahl eines neuen Selbsthilfebeirates an. Er wurde Anfang 2021 von den Wahlberechtigten der Herner Selbsthilfe per Briefwahl gewählt. Die gewählten Vertreterinnen und Vertreter der Herner Selbsthilfe sind Fred Doert (Bereich Gesundheit/Krankheit), Marion Hornauer (Bereich Gesundheit/Krankheit), Rudolf Jäger (Bereich Gesundheit/Krankheit), Wolfgang Redenz, (Bereich Sucht), Derk Schmithals (Bereich Gesundheit/Krankheit), Hartmut Stockhorst (Bereich Lebenslagen), Christa Winger (Bereich Gesundheit/Krankheit) und Klaudia Scholz (Vertretung im Bereich Lebenslagen).

In der konstituierenden Sitzung stellten sich die anwesenden Mitglieder vor und die Wahl für den Vorsitz wurde auf die kommende ordentliche Sitzung am 25. Mai vertagt. Sofern die gesetzlichen Verordnungen es zulassen, soll dieses Treffen in Präsenz im Volkshaus Röhlinghausen stattfinden.

-Anzeigen-

Benannte politische Vertreterinnen und Vertreter sowie Stellvertreterinnen und -vertreter des Ausschuss für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Senioren sind Patrick Steinbach (SPD) mit Andreas Reifschneider (SPD) als Stellvertreter, Andreas Nowak (SPD) mit Theres Boneberger (SPD) als Stellvertreterin und Maria Schmidt (CDU) mit Bettina Szelag (CDU) als Stellvertreterin. Weitere Mitglieder sind Johannes Chudziak (Gesundheits- und Sozialdezernent), Marie Meinhardt (Geschäftsführung), Dirk Ebertz (Vertreter gesetzliche Krankenversicherungen), Dirk Stahl (Vertreter Selbsthilfekontaktstelle), Oliver Becker (Vertreter Wohlfahrtsverbände) und Jana Mühlegg (Verwaltende Geschäftsstelle).

 

Quelle: Stadt Herne

Foto: pixabay