Polizeimeldungen aus Herne und Wanne-Eickel

33

Drogen konsumiert: Rollendes Duo gestoppt
Mit einem E-Scooter holte er seinen Kumpel von der Arbeit ab – dann stoppte die Polizei das rollende Duo: Streifenbeamte haben am 25. Januar zwei junge Herner (16, 17) angehalten, die zu zweit auf einem elektrischen Roller in Crange unterwegs waren. Der Fahrer hatte zuvor Drogen konsumiert. Gegen 22.10 Uhr wurden die Polizisten im Bereich der Rathausstraße auf das Duo aufmerksam. Da es verboten ist, E-Scooter mit mehr als einer Person zu benutzen, hielten die Beamten die beiden Herner an und kontrollierten sie. Der 16-Jährige erzählte, er habe seinen Kumpel soeben von der Arbeit abgeholt und wolle ihn zum Bus bringen. Auf Nachfrage gab er an, kurz zuvor einen Joint geraucht zu haben. Ein Drogenschnelltest schlug positiv auf Cannabis an. Die Polizisten nahmen den 16-Jährigen mit auf die Wache und schrieben eine Anzeige. Anschließend übergaben sie ihn seinen Erziehungsberechtigten.

Halskette geraubt
Zu einem Raubdelikt ist es in der Nacht vom 22. auf den 23. Januar in der Herner Innenstadt gekommen. Die Beute: eine silberne Halskette. Ein 19-jähriger Herner wurde gegen 3.30 Uhr in der Fußgängerzone, Bahnhofstraße 78, von zwei unbekannten Männern zunächst angesprochen. In dem Gespräch spielte die vom Herner getragene Halskette eine Rolle. Plötzlich wurde er von einem der Männer geschubst. In einem günstigen Moment rannte der 19-Jährige davon. Einer der Männer holte ihn ein, riss ihn zu Boden und schlug auf den Heranwachsenden ein. Der Kriminelle riss gewaltsam die Kette vom Hals und flüchtete anschließend mit seinem Begleiter zu Fuß in Richtung Vinckestraße. Die beiden Tatverdächtigen werden wie folgt beschrieben: 1. Person: 18 bis 19 Jahre alt, circa 1,78 m groß, schwarze Haare (an den Seiten kurz, oben glatt und länger), grüne Augen und trug schwarze Kleidung; 2. Person: schwarze Haare, Bart, trug eine schwarze Jacke der Marke Wellensteyn, eine blaue Jeans sowie weiße Schuhe der Marke Nike; beide: „südländisches“ Aussehen und sprachen mit südländischem Akzent. Der Herner wurde leicht verletzt. Hinweise: Tel. 0234/909-8505.

-Anzeigen-

Autofahrer streift Radfahrerin
Schwerer Unfall im Herner Stadtzentrum: Ein 47-jähriger Autofahrer aus Dortmund und eine 57-jährige Radfahrerin aus Herne sind am 26. Januar zusammengestoßen. Die Hernerin kam ins Krankenhaus. Gegen 11.40 Uhr war die Frau auf der Straße Am Stadtgarten in Richtung Schäferstraße unterwegs. In Höhe der Rechtskurve nahe des Fußballplatzes kam ihr der Autofahrer entgegen. Aus noch ungeklärter Ursache stieß er mit seinem Außenspiegel gegen das Fahrrad. Die 57-Jährige stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu.

Radelnder Kokaindealer
Ein sogenannter Rotlichtverstoß auf dem Westring entlarvte einen Radfahrer (30) am 26. Januar als dringend tatverdächtigen Kokainhändler. Dort beobachtete eine Streifenwagenbesatzung gegen 18.45 Uhr, wie ein Radfahrer in Höhe der Cranger Straße das Rotlicht der Ampel nicht beachtete. Wenig später hielten die Polizeibeamten den Mann an und baten ihn, seinen Ausweis auszuhändigen. Bei der Kontrolle wurde der 30-Jährige zusehends nervöser und wollte eine seiner beiden Hände nicht aus der Jackentasche ziehen – nicht ohne Grund! So fanden die Polizisten bei der Durchsuchung hier eine faustgroße Tüte mit einer weißen Substanz – wie sich etwas später auf der Wache herausstellt, knapp 100 Gramm Kokain! Darüber hinaus entdecken die Beamten sechs kleinere Tütchen mit diesem Rauschmittel in den Socken des Herners – Festnahme. Die Ermittlungen dauern an.

 

Quelle: Polizei

Foto: pixabay