Die gute Tat: Spende an Tafel

6

Der Herner Verein Vielfalt e.V. hat der Herner Tafel eine Spende in Höhe von 3000 Euro übergeben. Vielfalt e.V., normalerweise zuständig für die Entwicklung und Förderung der ambulanten palliativen Betreuung, hat beschlossen, in einer gerade für die Tafeln schweren Zeit, auch einmal über den Tellerrand hinauszuschauen. Die Spende wurde auf dem Gelände der Herner Tafel an der Bielefelder Straße von den Vielfalt-Vorstandsmitgliedern Anton Preissig und Rainer Burg sowie dem Vereinsbotschafter Torsten Heim an Heinz Huschenbeth von der Tafel übergeben; Huschenbeth hat sich sehr über diese Spende gefreut, da die Herner Tafel auch einen Großteil der Betriebskosten über Spenden generieren muss, um die Institution auch weiterhin am Leben zu erhalten.

Anton Preissig von Vielfalt findet es gut, dass man das Geld, welches ansonsten beispielsweise für nformationsveranstaltungen und Weiterbildung im palliativen Bereich ausgeben würde, welche jedoch in Corona-Zeiten nicht möglich sind, diesem guten Zweck
zur Verfügung stellen konnte.