“Verkehrszähmer” sind aktiv

6

„Wir sind Verkehrszähmer“, dies haben sich inzwischen einige Herner Schulen zum Anspruch gemacht und begegnen damit dem zunehmenden Bring- und Holverkehr rund um die Schule. Eine der ersten Herner Schulen ist die städtische Grundschule Schillerschule, die bereits 2013 mit der Schulpflegschaft und dem Lehrerkollegium ein entsprechendes Projekt realisierte und eine Elternhaltestelle etablierte.

Ziel des Verkehrszähmer-Projektes ist es, dass möglichst viele Kinder ihren Schulweg allein oder in Kleingruppen zurücklegen, um gleichzeitig den Verkehr vor der Schule und in direkter Schulnähe zu vermindern. Durch die Reduzierung des Autoverkehrs wird der Schulweg und vor allem die Situation direkt vor der Schule für alle Kinder und Eltern entspannter und sicherer.

Die Kinder laufen von der circa 400 Meter entfernten Elternhaltestelle auf dem LIDL-Parkplatz begleitet von Lotsen – den Verkehrszähmern –  zur Schule. Sie werden zudem in ihrer Selbständigkeit und ihrem Selbstbewusstsein gefördert, lernen sich sicher im Straßenverkehr zu bewegen und haben ein schönes Erlebnis zum Start in den Tag.

Unterstützt wird das Projektteam damals wie heute durch den zuständigen Verkehrspolizisten Rainer Deutsch.

Am 28. Oktober, kurz nach den Herbstferien, hatte die Schillerschule über die Stadtschulpflegschaftstreffen zu einer weiteren Aktion aufgerufen, um für dieses Thema in der bevorstehenden dunkleren Jahreszeit nochmal Bewusstsein zu schaffen. An diesem Tag beteiligte sich unter anderem die Michaelschule in Wanne, die ebenfalls seit diesem Jahr erfolgreich eine vergleichbare Initiative gestartet hat.

Die Organisation der Lotsen am Morgen wird inzwischen durch eine App unterstützt, es gibt Flyer für die jährlich neu dazu kommenden Erstklässler-Eltern und die Verkehrserziehung hat fest Einzug in den Schulalltag der Kinder gehalten. Im Sachunterricht erhalten die Kinder eine Einführung in das Thema „Sicherer Schulweg“ und lernen darüber auch das Verkehrszähmer-Projekt kennen. Höhepunkt ist das morgendliche „Zaubersternchen“ zählen mit Aussicht auf eine Klassenbelohnungsaktion.

Mehr Infos dazu gibt es hier: https://schillerschule-herne.de/verkehrszaehmer/

Demnächst ist ein Treffen aller Helfer und Interessierten geplant. Sich gegenseitig zu unterstützen und in den konstruktiven Austausch zu kommen, auch um gemeinsame Probleme zu lösen, ist die Idee hierbei. Die aktuelle Pandemie-Situation lässt ein persönliches Treffen der Verkehrszähmer der Schillerschule derzeit leider nicht zu. Kontakt zu den Verkehrszähmern gibt es per E-Mail. verkehrszaehmer@schillerschule-herne.de