Stadtwerke erneuern Hochspannungs-Schalter

4

Gleich zwei sogenannte Leistungsschalter haben die Stadtwerke Herne jetzt am Umspannwerk Pluto getauscht. Die rund sechs Meter hohen Schalter erfüllen im Hochspannungsbereich eine vergleichbare Funktion wie die Sicherung im heimischen Zählerkasten. Mit der Erneuerung investieren die Stadtwerke nicht nur in die sichere Stromversorgung für Herne: Die neuen Schalter bringen auch Vorteile in Sachen Wartung und Umwelt.

„Bei der alten Technik mussten wir häufig und mit hohem Aufwand das Hydrauliköl wechseln“, erläutert Manuel Küchler, Netzmeister bei den Stadtwerken. „Jetzt sorgt Federspannung dafür, dass sich der Strom im Falle einer Störung im Bruchteil einer Sekunde automatisch abschaltet.“

Das Umspannwerk Pluto an der Stadtgrenze zu Gelsenkirchen ist eines von drei Umspannwerken im Stadtgebiet. Es versorgt fast ganz Wanne-Eickel mit Strom und ist wie alle Anlagen der Stadtwerke zur Sicherung der Stromversorgung doppelt aus-gelegt. Nach einer zweistufigen Spannungsreduzierung verteilen die Stadtwerke die elektrische Energie mit der haushaltüblichen Netzspannung von 230 Volt an die Herner Haushalte.