Radfahren – Spaß oder Stress?

2

Alle zwei Jahre haben Radfahrende das Wort: Beim ADFC-Fahrradklima-Test 2020 können sie das Fahrradklima in ihrer Stadt oder Gemeinde bewerten, egal, wie häufig sie Rad fahren. Der ADFC-Fahrradklima-Test ist das Zufriedenheitsbarometer der Radfahrenden in Deutschland. Er bietet Einblicke und Erkenntnis darüber, wieviel eine Stadt oder Gemeinde in den letzten Jahren für das Fahrrad getan hat. Werden die Erwartungen der Bürgerinnen und Bürger nicht erfüllt, zeigt sich das im Städte-Ranking. Im Jahr 2018 haben 170.000 Menschen teilgenommen.

Egal, ob man das Fahrrad zum Sport nutzt, täglich zur Arbeit radelt oder das Rad gelegentlich am Wochenende zur Entspannung fährt – alle Interessierten können vom 1. September bis 30. November 2020 am ADFC-Fahrradklima-Test teilnehmen. Der Online-Fragebogen kann bequem per Tablet, PC oder Smartphone auf www.fahrradklima-test.adfc.de ausgefüllt werden. In weniger als zehn Minuten lassen sich die 27 allgemeinen und fünf themenspezifischen Fragen beantworten. Sollte eine Frage auf die eigene Stadt oder Gemeinde nicht zutreffen, kann sie übersprungen werden. Der Fragebogen gibt am Schluss die Möglichkeit, auf lokale Probleme und örtliche Besonderheiten hinzuweisen. Die Ergebnisse werden voraussichtlich im Frühjahr 2021 bekanntgegeben.

Zur Erinnerung: Beim Fahrradklima-Test 2018 landete Herne nur im unteren Mittelfeld der fahrradfreundlichsten Städte seiner Größe und hatte sich gegenüber 2016 in der Gesamtbewertung von der Note 3,7 auf 4,2 verschlechtert. 194 Herner hatten an der bundesweiten Befragung teilgenommen. Unzufrieden waren Hernes Radfahrerinnen und Radfahrer vor allem mit der Oberfläche und Breite der Radwege, der Führung an Baustellen und der Falschparkerkontrolle auf Radwegen.