Kinder freuen sich über Highlights in den Sommerferien

8

Auch in Zeiten von Corona müssen die Jungen und Mädchen nicht auf das Ferienprogramm der städtischen Jugendeinrichtungen und der freien Träger verzichten. Im Gegenteil: „Die Daheimgebliebenen bekamen mit Unterstützung der Jugendförderung und des Stadtjugendrings in den vergangenen Tagen sogar ein paar Highlights präsentiert“, freute sich Elisabeth Popp-Heimken, Leiterin der Abteilung Jugendförderung.

Entsprechend groß war die Freude bei den Kindern in den Jugendeinrichtungen, die jeweils Besuch von verschiedenen Künstlerinnen und Künstlern bekamen. „Bei unseren Kindern, Teenies und Jugendlichen kamen die Auftritte sehr gut an“, sagte zum Beispiel Nadine Grichel, die auf dem Abenteuerspielplatz Hasenkamp den Künstler DADO begrüßen konnte. Gleich zweimal trat er für eine halbe Stunde auf und verzauberte mit seinem Programm voller Clownerie, Konfetti und Musik das junge Publikum. Neben den Stammkindern des Abenteuerspielplatzes waren hier auch Besucherkinder der naheliegenden ev. Kirchengemeinde und der OGS der Horstschule zu Gast.

Zauberhaft ging es auch im Lighthouse-Jugendzentrum zu, wo Künstlerin Casey Bundock – genannt Miss Clarity – die Kinder mit ihrer Papier-Zaubershow in ihren Bann zog. Über eine Theateraufführung freuten sich die Kinder des Jugendtreffs am Freibad. Der Künstler Ugolino trat auf und präsentierte das Stück „Der Ritter mit der roten Nase“. Es entstand ein aktives Miteinander, bei dem der Clown die Gruppe in sein Spiel mit einbezog. Das Team der Wache aus Sodingen ließ sich ebenfalls verzaubern. Hier sorgte Künstler Timothy Thompson in der Wache und bei einem Auftritt in der Begegnungsstätte der Falken in Horsthausen für leuchtende Kinderaugen.

Sichtlich ihren Spaß hatten auch die kleinen Besucherinnen und Besucher im Heisterkamp. Hier reiste das Theater Traumbaum an und sorgte mit dem Stück „Die Himmelsleiter“ für einen gelungenen Nachmittag. Zur Belohnung gab es für das Duo auf der Bühne reichlich Applaus. „In Zeiten von Corona freuten sich somit auch die Künstlerinnen und Künstler über das zusätzliche Angebot der Jugendförderung. Denn so hatten sie endlich mal wieder die Gelegenheit, vor Publikum aufzutreten“, erklärte Markus Knapp, stellvertretender Leiter der Jugendförderung. Vielleicht gibt es ja auch bald ein junges Talent aus dem Jugendzentrum Pluto, das den Weg auf die Theaterbühne findet. Denn dort wurde das Ferienprogramm durch einen Theater-Workshop ergänzt. Emel Aydoğdu, Regisseurin vom Theater Kohlenpott, gelang es durch ihr spielerisches Auftreten sofort, die Kinder zu begeistern und so in den Sommerferien 2020 für ein Highlight zu sorgen.

In dieser Woche wird das Highlightprogramm in Sodingen im Gysenberg mit einer Aufführung des Circus Schnick-Schnack beendet. Hier sind auch Gäste aus dem „Jugendtreff am Pantringshof“ eingeladen. Insgesamt haben im gesamten Stadtgebiet die unterschiedlichen Träger der offenen Kinder- und Jugendarbeit die Möglichkeit gehabt, eines der vielen Highlights genießen zu dürfen.