Die wewole App ist da

14

Die wewole STIFTUNG bietet ab sofort alle Informationen auch per App an. Schnell und unkompliziert landen Neuigkeiten zu Veranstaltungen sowie Bildungs- und Freizeitaktivitäten auf dem Smartphone, auf Wunsch auch per Push-Benachrichtigung. Interessierte Nutzer finden die App unter dem Suchbegriff „wewole STIFTUNG“ im Apple- oder Play-Store und können diese anschließend auf einfachstem Wege installieren. Sie ist für alle gängigen Betriebssysteme nutzbar.

Die wewole App informiert in einfacher Sprache unter anderem über leicht erkennbare Symbole. Zudem unterstützt die Vorlese-Funktion beim Verstehen der Inhalte. „Die einfache Bedienung und die Übersichtlichkeit der Menüpunkte machen die App zu einem sinnvollen Begleiter auf dem Smartphone“, freut sich Rochus Wellenbrock, Vorstandsvorsitzender der wewole STIFTUNG, über das interaktive Angebot des Sozialunternehmens, das neben der Homepage sowie den Auftritten in den Sozialen Medien auch für die rasche Information von Mitarbeitern sowie Angestellten genutzt werden soll.

Hintergrund
Die wewole STIFTUNG ist der Teilhabe-Anbieter für Menschen mit Behinderungen in Herne und Castrop-Rauxel. Seit dem 1. Januar 2017 führt sie die Wohn- und Werkstätten für Behinderte Herne/Castrop-Rauxel unter einem Dach zusammen (ehemals „WOS“ bzw. „WfB“). Die Stiftung organisiert moderne Unterstützungsangebote mit dem Ziel, Menschen mit Behinderungen selbstbestimmtes Arbeiten, Wohnen und Leben zu ermöglichen. Die Abkürzung wewole steht für die drei Arbeitsbereiche Werken, Wohnen und Lernen. Das Sozialunternehmen begleitet mit über 370 Fachkräften mehr als 1.200 Menschen mit Behinderung.