Großbrand in Lagerhalle

14

Die Feuerwehr der Stadt Herne ist in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch um kurz nach Mitternacht zu einem Großbrand der Lagerhalle eines Dachdeckerbetriebs in der Straße „Op der Heide“ im Stadtbezirk Wanne gerufen worden. Obwohl die Feuerwehr sehr schnell vor Ort war, befand sich die Halle beim Eintreffen der ersten Kräfte bereits in Vollbrand.

Aus einem angrenzenden Wohngebäude konnten Feuerwehrleute eine Frau unverletzt retten. Auch darüber hinaus kamen keine Personen zu Schaden. Trotz eines massiven Löscheinsatzes stürzte das Dach der etwa 800 Quadratmeter großen Halle teilweise ein und in der Halle gelagerte Gasflaschen explodierten. Ein Übergreifen der Flammen auf das Wohngebäude und weitere Firmengebäude verhinderte die Feuerwehr. Der Brand war gegen 3 Uhr unter Kontrolle. Die umfangreichen Löscharbeiten werden aber voraussichtlich bis in den Morgen andauern.

Im Einsatz waren beide Löschzüge der Berufsfeuerwehr mit rund 30 Kräften sowie 50 Feuerwehrleute der Freiwilligen Feuerwehr. Da es durch den Brand zu einer starken Rauch- und Geruchsentwicklung kam, waren die Anwohner über das Radio und die Warn-App NINA gebeten worden, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Während der Löscharbeiten waren weitere Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr in den Gerätehäusern in Bereitschaft für eventuelle weitere Einsätze im Stadtgebiet. Die Ermittlung der Brandursache erfolgt durch die Polizei. Eine Angabe zur Schadenshöhe ist noch nicht möglich.

Foto: Feuerwehr Herne